Illy

Illy„illy“ – dieser Name steht für hochwertigen Kaffee und unkonventionelles Design. Allseits bekannt durch das künstlerische Kaffeegeschirr, wollen wir euch dieses Mal das fast 85 Jahre alte Familienunternehmen illy und sein Sortiment näher vorstellen!

Die Unternehmensgeschichte

Das Unternehmen illy erzählt eine Geschichte von tiefer Leidenschaft für Kaffee, Kunst, Familie und Innovation nebst Tradition. 1933 verschlägt es Francesco Illy in die norditalienische Hafenstadt Triest. Im selben Jahr gründet der gebürtige Ungar mit dem genialen Geist „illycaffé“. Schon knapp ein Jahr später revolutioniert Illy die Kaffeeverarbeitung. Zunächst entwickelt er mit der „Illetta“ den Vorläufer aller modernen Espressomaschinen. Obendrein lässt Francesco Illy sich kurz darauf die Invertgastechnik patentieren: Dabei werden Kaffeedosen durch ein Überdruckverfahren mit Invertgas angereichert, um den Kaffee länger haltbar zu machen.
Kurz nach seinem Chemiestudium tritt Gründersohn Ernesto Illy der Firma bei. Bald errichtet er das erste Chemielabor des Unternehmens und rückt die wissenschaftliche Forschung früh in den Mittelpunkt der Firma. Im Jahre 1965 bezieht illy dann einen neuen Sitz in der Via Flavia – seither der einzige Produktionsstandort. Um Kaffeegenießern auch im Büro und Zuhause eine schnelle und unkomplizierte Kaffeezubereitung zu ermöglichen, trumpft illy 1974 schließlich mit den ersten Kaffeepads auf. Doch damit nicht genug – in den Achtzigern startet Riccardo Illy, ein Enkel des Gründers, eine neue Marketingstrategie und erschließt neue Märkte. Nicht zuletzt durch diese frischen Ideen erlangt das Unternehmen weltweite Bekanntheit. Aber auch illys neueste technische Errungenschaft ist ein bedeutender Fortschritt für Kaffeeliebhaber: die Einführung eines automatischen Auswahlverfahrens für unbeschädigte Bohnen in der Produktion.
Doch illys Sinn für Ästhetik geht weit über die perfekte Kaffeebohne hinaus: Anfang der Neunziger initiiert Gründer-Enkel Francesco Illy die „illy Art Collection“ mit Matteo Thun als Designer der berühmten weißen illy-Tasse und wenig später folgt die Einführung des bekannten illy-Logos von Künstler James Rosenquist. Mit der Kombination aus Design und Kaffeequalität auf höchstem Niveau startet auch die Internationalisierung des Familienunternehmens. Spätestens mit dem Start-up der Franchisekette „espressamente illy“ trägt illy ein Stück italienische Kaffeekultur in die Welt.

Kaffeekunst in jeder Tasse: Das Sortiment von illy

Wer Kaffee liebt und Kunst im Alltag schätzt, ist bei illy genau richtig. Das Unternehmen bietet neben köstlichem Kaffee praktische Zubereitungslösungen für den Arbeitsplatz und den Hobby-Barista zuhause. Für alle, die ihren Kaffee lieber auswärts genießen, sind die illy-Kaffeebars der ideale Treffpunkt. Aber egal wo man seinen illy-Kaffee lieber schlürft, die stylischen Tassen der illy Art Collection gehören einfach zum perfekten illy-Genussmoment dazu.

illy Espresso ganze Bohne
illy Kaffee gibt es in verschiedensten Röstgraden

Traditioneller illy-Kaffee ist eine Mischung aus neun Arabica-Bohnen verschiedener Herkunftsländer. Der Geschmack zeichnet sich durch ein harmonisches Verhältnis zwischen Säure und Bitterkeit aus und überzeugt durch Noten von Früchten, Karamell, geröstetem Brot und Schokolade mit einem Hauch von Honig und Mandel. illy-Kaffee gibt es als Espresso oder Mokka für alle gängigen Zubereitungssysteme als Kapseln, Pads, gemahlen oder als ganze Bohnen. Auch die Kaffee-Stärke kann jeder selbst wählen: zwischen einem mittleren Röstgrad in der roten Dose, der dunklen Bohne in der schwarzen Dose oder entkoffeiniertem Kaffee in grüner Verpackung. Seit einigen Jahren gibt es außerdem die Monoarabica-Sorten – für alle, die eine einfache, landestypische Mischung bevorzugen.
FrancisFrancis! 6348 X1 Ground
Für Fortgeschrittene: Die „illy System X1 Ground“ mit individueller Mahlgrad-Einstellung

Neben den Kaffeemischungen lässt illy auch hinsichtlich verschiedener Kaffeemaschinen keine Wünsche offen. Mit dem Modell „Iperespresso“ sind alle gut beraten, die gern ab und an eine gute Tasse Kaffee genießen und dabei auf eine aufwendige Reinigung verzichten wollen. Wer gern öfter ein Tässchen des flüssigen Goldes trinkt, dem ist das „Easy Serving Espresso System“, auch ökologisch betrachtet, eher zu empfehlen. Und für alle, die ihren Kaffee gern individuell zubereiten, bietet sich das „System X1 Ground“ an, bei dem man die Menge und den Mahlgrad des Kaffees selbst bestimmen kann.
illy Cappuccinotassen Robert Wilson
Cappuccinotassen von Robert Wilson aus der illy Art Collection

Für den vollkommenen Kaffeegenuss hat illy außerdem die „illy Art Collection“ ins Leben gerufen. Neben künstlerisch gestalteten Tassen, gibt es seit 2006 auch Kaffeedosen mit stilvollem Design. In der aktuellen Art Collection gibt es für Kunstliebhaber ein signiertes Cappuccinotassenset von Robert Wilson – selbstverständlich in limitierter Auflage.

Forschung und Nachhaltigkeit für mehr Kaffeekultur: illys Unternehmensphilosophie

Von Beginn an legt illy großen Wert auf die wissenschaftliche Forschung und Nachhaltigkeit in der Firma. Seit den achtziger Jahren arbeitet illy ohne Mittler eng mit seinen Kaffeebauern zusammen und fördert dabei den ökologischen Kaffeeanbau. Für die Nachhaltigkeit in der gesamten Kaffeeproduktion erhält illy 2011 als erstes Kaffee-Unternehmen weltweit sogar das Label „Responsible Supply Chain Process“ des DNV. Um das moralische und wissenschaftliche Erbe des Gründersohnes Ernesto Illy würdig zu vertreten, wurde nach seinem Tod im Jahre 2008 die Ernesto Illy Stiftung gegründet. Sie unterstützt seither die Wirtschafts- und Kaffeewissenschaften sowie zahlreiche Nachhaltigkeitsprojekte. Wer illys Kaffekunst genießt, verwöhnt also nicht nur seine Geschmacksknospen, sondern fördert gleichzeitig Wissenschaft und Nachhaltigkeit.