Tag des Kaffees 2016 – was dürfen wir erwarten?

Kaffee ist für viele Menschen ein so wichtiger Bestandteil ihres Lebens, dass er seinen eigenen Festtag verdient: Seit 2006 feiert man in Deutschland jeweils am ersten Samstag im September den Tag des Kaffees. Der erste europäische „Tag des Kaffees“ fand im Jahre 2002 in Österreich statt, seine Initiatoren sind nach wie vor der „Österreichische Kaffee- und Teeverband“ und die „Fachgruppe Wien der Kaffeehäuser“. Aufgrund des großen Erfolges im Nachbarland organisiert der „Deutsche Kaffeeverband“ seit nunmehr acht Jahren ebenfalls das Projekt „Tag des Kaffees“. Seit dem 26. September 2008 gibt es auch in der Schweiz einen Tag des Kaffees; dort wird er jährlich an dem letzten Freitag vor Ende September zelebriert.

Was erwartet uns beim Tag des Kaffees 2016? Am 1. Oktober ist es wieder so weit – auf auf www.tag-des-kaffees.de könnt ihr die diesjährigen Aktionen und Veranstaltungen sehen und euch nach Events in eurer Nähe umschauen. Doch egal, wie ihr feiert: Wir wünschen euch einen schönen Tag des Kaffees – genießt den Tag und natürlich euren Kaffee!

Übersicht der letzten Jahre

 

Tag des Kaffees 2014

2014 zelebrieren Menschen im ganzen Land bewusst den Genuss der schwarzen Bohnen. Von München bis kurz vor Flensburg, vom tiefen Westen bis an die polnische Grenze locken Röstereien, Cafés und Konditoreien die Kaffeeliebhaber mit besonderen Aktionen. Manche Veranstalter inszenieren Attraktionen wie Showrösten, Lesungen oder Tage der offenen Tür, manche ermöglichen ihren Kunden einen besonders günstigen Genuss durch Sonderangebote zur Feier des Tages. Einen Überblick über die vielen Veranstaltungen liefert eine fortlaufend aktualisierte Karte auf www.tag-des-kaffees.de/aktionen. Ein Klick auf die Kaffeetasse am Ort der Wahl führt zu einer genauen Beschreibung des jeweiligen Angebots.

Schirmherrin des Feiertags ist in diesem Jahr die Travestiekünstlerin Olivia Jones, bundesweit bekannt seit ihrer Teilnahme am Dschungelcamp und ihrer Mitarbeit bei „Deutschland sucht den Superstar“. Kaffeebotschafterin Jones steht damit in einer Linie mit Prominenten wie Roger Cicero, Tanja Szewczenko und Nina Ruge. Die Wahl der Hamburgerin passt in mehrfacher Hinsicht zum Anlass: Die Hansestadt ist der europaweit größte Importhafen für Rohkaffee und damit eine der wichtigsten Zwischenstationen auf dem Weg von der Plantage in die Tasse (oder, je nach Geschmack, ins Latte macchiato-Glas). Jones steht zudem für einen feierlustigen Lebensstil, der sehr weit entfernt ist vom leicht angestaubten Image der sonntagnachmittäglichen Kaffeetafel in der guten Stube. Sie zeigt: Kaffee ist ein Getränk, das jeder genießen kann, darf und soll!

Wer den Tag des Kaffees nicht nur mitfeiern, sondern selbst eine Aktion anbieten möchte, kann dies auf www.tag-des-kaffees.de ankündigen. Für 2014 zugegeben etwas kurzfristig – aber der vorausschauende Genießer kann natürlich schon einmal den 5. September 2015 im Kalender anstreichen!
 

Tag des Kaffees 2013

2013 fand der Tag des Kaffees in Deutschland am 7. September statt, unter der Schirmherrschaft des Schauspielers und Café-Besitzers Christian Kahrmann.

Tag des Kaffees 2013Am Programm des diesjährigen deutschen Kaffeetages waren zahlreiche Cafés, Röstereien, Gaststätten, Hotels und auch Schulungsinstitutionen, die sich mit dem Thema „Kaffee“ befassen, mit speziellen Aktionen beteiligt. So gab es am 7. September vielfach Kaffee zu Sonderpreisen, Verkostungen, Schauröstungen und interessante Informationsveranstaltungen zu dem Getränk, von dem die Deutschen laut einer Statistik angeblich mehr zu sich nehmen als von Mineralwasser, nämlich durchschnittlich 149 Liter pro Person und Jahr (Mineralwasser: 138 Liter).

Wer selber eine Aktion mit Kaffee im Mittelpunkt veranstalten möchte, braucht derzeit allerdings nicht mehr bis zum nächsten Jahr zu warten. Der gemeinnützige Verein „TransFair“, dessen erklärtes Ziel es ist, durch faire Handelsbedingungen die Lebens- und Arbeitssituation von benachteiligten Produzentenfamilien in Lateinamerika, Asien und Afrika zu verbessern, ruft zur Anmeldung zu Projekten für den „FairTrade-Kaffeetag“ auf, der für den 27. September 2013 geplant ist. Jeder kann mitmachen; unter den sich Anmeldenden werden insgesamt tausend FairTrade-Kaffeebecher verlost. Die Veranstaltungen werden ebenfalls bundesweit stattfinden.

Doch in Bezug auf den internationalen Kaffeehandel gilt es nicht nur, menschliche Not zu lindern bzw. zu verhüten. Nach wie vor werden für die Gewinnung der Kaffeesorte Kowi Luwak in bestimmten Gebieten Asiens eigentliche Wildtiere, nämlich Fleckenmusangs, lebenslänglich in winzigen Käfigen gefangen gehalten. Die einzige Sicherheit, nicht durch Kaffeekonsum Tierleid mitzuverursachen, liegt darin, konsequent auf diese Kaffeesorte zu verzichten, es sei denn, sie wäre synthetisch hergestellt worden. Obwohl nichtsynthetischer Kowi Luwak als der teuerste Kaffee der Welt gilt, wird sein Geschmack von professionellen Verkostern oftmals schlichtweg als „muffig“ beschrieben. Wer zudem bedenkt, dass für den Preis von einer Portion Kowi Luwak z. B. viele Portionen einer FairTrade-Kaffeesorte gekauft werden können, und dass in Bezug auf Deutschland in manchen Jahren mehr sogenannter Kowi Luwak verkauft worden ist als weltweit erzeugt, der schließt sich vielleicht dem internationalen Kowi-Luwak-Boykott der Tierschützer an. Einen „FairTreatment-Kaffeetag“ gibt es zwar noch nicht, aber einen „Welttierschutztag“, am 4. Oktober jeden Jahres.

 

Tag des Kaffees 2012

Tag des Kaffees 2012Am 28. September 2012 fand zum sechsten Male der Tag des Kaffees statt. Die Schirmherrschaft hatte in diesem Jahr der Musiker Roger Cicero übernommen. Die Übernahme der Schirmherrschaft von Roger Cicero kommt nicht von ungefähr, hat der Musiker doch eine besondere Beziehung zum Kaffee. Roger Cicero ist nämlich leidenschaftlicher Hobby-Barista. Seit dem Jahr 2006 veranstaltet der Deutsche Kaffeeverband nun schon den Tag des Kaffees. Der besondere Tag findet immer am letzten Freitag eines Septembers statt. Der diesjährige Tag des Kaffees war wieder geprägt von zahlreichen Veranstaltungen und kulturellen Highlights rund um das besondere Getränk. Ist es doch erwiesen, dass die Bundesbürger weit aus mehr Kaffee als Bier oder Wasser trinken.

Der Deutsche Kaffeeverband hatte auch in diesem Jahr wieder auf der Homepage www.tag-des-kaffees.de die zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland aufgeführt. So konnte jeder Interessierte die in seiner Nähe stattfindenden Veranstaltungen rund um den Kaffee heraussuchen und vor Ort besuchen. Interessierten wurde beispielsweise vielerorts das Rösten von Kaffee demonstriert, auch das Ausprobieren von unterschiedlichen Röstungen stand auf dem Terminkalender in vielen Gegenden Deutschlands. Der Veranstalter will denn auch durch die zahlreichen Mitmachaktionen den besonderen Geschmack und die kulturelle Bedeutung von Kaffee hervorgehoben wissen.

Nahezu 100 Unternehmen in ganz Deutschland haben sich an den Veranstaltungen rund um den Kaffee dieses Jahr beteiligt. Neben den Röstungen vor Ort gab es auch ein Kaffee-Barbecue. Vielfach wurden auch Latte Macchiato-Wettbewerbe und andere Aktionen rund um den Kaffee angeboten.

In München trat die Gewinnerin der Fernsehsendung „Germanys Next Topmodel“, Sara Nuru im Rahmen einer Präsentation äthiopischen Kaffees auf. Nuru stammt gebürtig aus dem Ursprungsland des Kaffees. In Dallmayrs Kaffeehaus in München konnten sich die Besucher mit dem Fotomodell bei einer Tasse Kaffee fotografieren lassen. In Köln gab es eine TransFair Kaffeetafel, in Bremen wurde zu Ehren des Kaffees eine kulturelle Themen-Ausstellung durchgeführt.

 

Tag des Kaffees 2010

Tag des Kaffees

Für über 80 % der Deutschen ist Kaffee das Lieblingsgetränk schlechthin. Er rangiert noch vor Wasser oder gar Bier und wird häufig täglich oder mehrmals wöchentlich konsumiert. Grund genug, um dem Kaffee einen ganzen Tag lang vollste Aufmerksamkeit zu widmen.

Aus diesem Grund wird am Freitag, den 24.09.2010 deutschlandweit der Tag des Kaffees zelebriert. Die Aktion wurde 2006 vom Deutschen Kaffeeverband e.V. initiiert und erfreut sich nun schon im fünften Jahr größter Beliebtheit bei Konsumenten, Anbietern und Unternehmern. Jeder Tag des Kaffees steht unter einem Motto. In diesem Jahr sind die gesundheitlichen Wirkungen des Heißgetränks Schwerpunkt des Interesses. Die diesjährige Schirmherrin des Feiertags ist Dr. Antje-Katrin Kühnemann. Der Ärztin und Moderatorin liegt es besonders am Herzen, die mittlerweile zahlreich nachgewiesenen positiven Wirkungen des Kaffeekonsums zu betonen.

Für die meisten Menschen ist Kaffee ein Alltagsgetränk und die oft wichtigste Voraussetzung für einen gelungenen Start in den Tag. Höchste Zeit, sich auch einmal ganz bewusst seinem Kaffeekonsum zu widmen. Was ist da besser geeignet, als ein eigens geschaffener „Feiertag“?
Bundesweit wird es zahlreiche Aktionen und Sonderangebote rund um den Kaffee und die Kaffeebohne geben. Anbieter, Cafés und Unternehmen nutzen den Tag des Kaffees, um das Getränk einmal besonders zu präsentieren oder Einblick in die Produktion zu bieten. Auf der Internetseite vom Tag des Kaffees kann man sich einen Überblick über ausgewählte Aktionen in einzelnen Städten verschaffen.

Feiern Sie doch am Freitag einmal Ihren ganz eigenen Tag des Kaffees, vielleicht mit einer besonderen Kreation im Lieblings-Coffeeshop? Oder den leckeren frischen Bohnen für die heimische Kaffeemaschine? Vielleicht erwischen Sie ja eins der zahlreichen Sonderangebote…
Obwohl angesichts des hohen Kaffeekonsums eigentlich jeder Tag in Deutschland ein Tag des Kaffees ist, freuen wir uns gemeinsam mit allen Kaffeegenießern über den Tag des Kaffees 2010!

0 Kommentare zu “Tag des Kaffees 2016 – was dürfen wir erwarten?Kommentar schreiben →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.