Minges Käfer Caffè Crema kaufen

Bewertung:

[8.38/10]
[Preis-Leistung: 10 /10]
[Geschmack: 9 /10]
[Nachhaltigkeit: 6 /10]
[Bekömmlichkeit: 8.5 /10]

Im Überblick:

  • geeignet für Kaffeevollautomaten
  • ganze Bohnen
  • Arabica-Robusta-Mischung
  • süß und sanft im Geschmack
  • mildes Aroma
  • Ab 7 Cent pro Tasse
mehr Lesen

Pros:

  • sehr günstig
  • mildes, rauchiges Aroma
  • süß und sanft im Geschmack

Contras:

  • nichts für Liebhaber von kräftigem Espresso
  • Minges Käfer Caffè Crema im Test

    Kaefer Kaffee von Minges trommelgeröstet
    Relativ unscheinbar mutet die Verpackung des „Käfer Caffè Crema“ an. Understatement könnte man es nennen. Die Rezensionen auf diversen Shopping-Portalen waren ganz gut – nicht mehr und nicht weniger. Kurzum: Wir hatten nicht die ganz großen Erwartungen an den Kaffee, um ehrlich zu sein. Ungeachtet der Tatsache, dass die Marke „Käfer“ exquisite Delikatessen verspricht. Am Ende unseres Tests waren wir dann auf angenehmste Weise überrascht.

    Käfer – Delikatessen und Feinkost aus München

    Käfer? Sagt einem doch etwas… Begonnen hat alles im Jahr 1930, da wurde der kleine Münchner Familienbetrieb nämlich gegründet. Seit dem ist viel Wasser die Isar hinunter geflossen. Mittlerweile zählt das Unternehmen rund 1000 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 100 Millionen Euro. Insbesondere im gehobenen Lebensmittelsegment ist die Marke international bekannt und renommiert. Aber auch in Sachen Premium-Party-Service dürfte Käfer dem einen oder anderen ein Begriff sein, schließlich gibt es fast kein namhaftes Unternehmen, bei dem Käfer noch nicht als Caterer im Einsatz war. Was können wir als Kunden erwarten? Auch wenn kein Bio-Label auf der Verpackung des „Käfer Caffè Crema“ prangert, können wir sicher sein, dass keine synthetischen Aromen oder gentechnische manipulierte Rohstoffe enthalten sind und dass mit den Ressourcen schonend umgegangen wurde. Das zumindest verspricht das Unternehmen glaubhaft in seinem Manifest. Aber Käfer produziert und handelt nicht in eigenem Namen – sie vergeben Lizenzen an Unternehmen, die den hohen Anforderungen in Bezug auf Qualität, Verantwortungsbewusstsein und Exklusivität entsprechen. Dass das trotzdem nicht einhergehen muss mit exorbitanten Preisen, hat uns dann doch überrascht: Der „Käfer Caffè Crema“ kostet etwa 11 € pro Kilogramm ganzer Bohnen. Damit ist er der bisher günstigste Kaffee in unserer Testserie!

    Großrösterei Minges – Kaffeetradition seit 1932

    minges-kaffeeIn enger Zusammenarbeit mit Käfer, kreiert letztlich die Minges GmbH (ebenfalls ein traditionsreiches Familienunternehmen aus Bayern) die Röstung und vertreibt das fertige Produkt auch – unter besagter Lizenz. Die Hochland-Arabica-Bohnen stammen aus ausgewählten Anbaugebieten in Afrika und Mittelamerika. Leider spezifiziert Minges die genaue Region nicht weiter. Das ist schade. Alles andere als schade: Das bewährte Langzeittrommel-Röstverfahren verspricht feinen Kaffeegenuss – und das können wir an dieser Stelle schon bestätigen. Obwohl es sich bei Minges um eine Großrösterei handelt, wenden sie nicht das aus industrieller Sicht so beliebte Heißluftröstverfahren an.

    Unterschied Trommelröstung und Heißluftröstung

    Die Art der Röstung wirkt sich ganz erheblich auf den Geschmack und das Aroma eines Kaffees aus. Für die Heißluftröstung sprechen eigentlich nur der günstigere Preis und der geringere Zeitaufwand. Die Industrie greift deshalb gerne darauf zurück. Das wirkt sich in der Regel aber nachteilig auf den Kaffeegeschmack aus, wobei es da auch bessere und schlechtere Röstungen gibt: Mehr Säure und mehr Bitterstoffe sind aber oftmals das Resultat. Bei dem Heißluft-Verfahren werden die Bohnen circa 3 Minuten lang etwa 800 Grad heißer Luft ausgeliefert – fast schon eine Schockröstung. Das unterscheidet sich stark von dem traditionellen Trommelröstverfahren. Hier werden die Bohnen circa 20 Minuten bei relativ geringer Temperatur (~ 230 Grad) geröstet. Das ist schonender für die Bohnen und sie haben länger Zeit ihr volles Aroma zu entfalten. Der fertige Kaffee ist aufgrund seiner Milde wesentlich bekömmlicher und sanfter im Geschmack.

    Fazit

    Selten war die Produktbeschreibung des Herstellers so zutreffend wie in diesem Fall:

    geeignet für Kaffeevollautomaten
    für Liebhaber des milden Kaffeegenusses
    sanft-milder Genuss

    kaefer-caffe-cremaIm Grunde können wir das auch unkommentiert so stehen lassen… Aber wir verpacken es dennoch in eigene Worte: Nachdem man sich eine Tasse Espresso aufgebrüht hat, durchströmt ein rauchiges, leicht verbranntes Aroma mit dezenter Nuss-Note die Luft. Beim Blick in die Tasse zeigt sich eine feine Crema – für einen Kaffeevollautomaten keine Selbstverständlichkeit! Dann der erste Schluck: angenehmes Mundgefühl, könnte aber vollmundiger sein, dafür nicht bitter, keine unangenehme Säure, stattdessen äußerst mild mit leicht fruchtigem Geschmack. Wer also lieber kräftigeren Espresso trinkt, der muss sich anderweitig umschauen! Wir sind da einfach eher die Softies. Insgesamt der beste Kaffee bis dato!

     

     

    4 Kommentare zu “Minges Käfer Caffè Crema im TestKommentar schreiben →

    1. zu Käfer Caffé Crema lungo.

      Achtung: Unser Kaffeevollautomat musste zur Reparatur mit dem Ergebnis, dass sich in den Bohnen ein Holzstück befand. In den bisher 2 geöffneten Packungen fanden wir bei grober Handverlesung Fremdkörper wie kleine Holzstückchen und kleine Steine. Dies wurde heute bei Minges reklamiert.

    2. Soeben habe auch ich undefinierbare Fremdkörper in meinem Caffé Crema lungo gefunden,nachdem mir beim mahlen des Kaffee`s fast das Mahlwerk explodiert ist.

    3. Hatte heute in meiner Packung Bohnen ein undefiniertes Stück Holz gefunden das auch geröstet war. Zum Glück habe ich es beim einschütten in die Maschine gefunden. Schlecht für Vollautomaten – damit mache ich das Malwerk zu nichte.

    4. Habe selten einen dermaßen minderwertigen Kaffee gesehen – kein Aroma, Bohnen Staub trocken und ein „vollmundiger“ Geschmack wie von aufgebrühten Bierdeckeln. Nach drei Bezügen mit unterschiedlichen Mahlgraden habe ich es aufgegeben da noch was rauszuholen (das reicht nicht mal mehr für Gäste!!!) und den Rest in der Tonne versenkt.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Minges Käfer Caffè Crema kaufen