Zum Inhalt springen
Spare 15% beim Kauf der Kaffee-Testsieger Probierbox! ūüĎČ Zu den Deals
kaffee.org

Spezialitätenkaffee: Kifaru Coffee im Test

Spezialitätenkaffee: Kifaru Coffee im Test

Wir von kaffee.org sind immer auf der Suche nach besonderem Kaffee. Dabei haben wir jetzt Kifaru Coffee entdeckt und den Spezialitätenkaffee gleich einmal getestet. Wie zufrieden waren wir? Und wo kommt der Kifaru Kaffee eigentlich her? All diese Fragen möchten wir euch in unserem Kifaru Coffee Test beantworten.

Die Kifaru Coffee Kaffeespezialitäten

Welche Kaffeespezialitäten bietet Kifaru Coffee aktuell an? Kifaru bietet zur Zeit eine Hausmischung, eine Filterkaffeeröstung und eine Espressoröstung an. Doch was verbirgt sich dahinter? Wir möchten euch die drei Kaffeespezialitäten einmal genauer vorstellen.

Kifaru Hausmischung NO¬į3

Die Hausmischung NO¬į3 (gemahlene Bohnen) zeichnet sich durch ein kr√§ftiges Aroma mit milder S√§ure aus und eignet sich idealerweise als Filterkaffee in einer Kaffeefiltermaschine. Die Bohnen der Sorten Blue Mountain, Bourbon und Kent stammen aus einer H√∂henlage von 1600 Meter.

Kifaru NO¬į5 - Bourbon

Die Bohnen der NO¬į5 sind mittelstark ger√∂stet und als AA klassifiziert. Sie geh√∂ren zur Sorte Bourbon und schmecken schokoladig-nussig bei gleichzeitig einer feinen S√§ure. Die Bohnen stammen aus 1700 Metern H√∂he und haben einen ausgepr√§gten Geschmack. Die NO¬į5 eignet sich als Filterkaffee, f√ľr den Vollautomaten oder auch f√ľr die French Press.

Ganze Bohnen f√ľr Espresso - Kifaru NO¬į7

Die Bohnen der Sorte Bourbon entfalten ihr Aroma am besten in einer Siebtr√§germaschine und sind auch f√ľr einen Vollautomaten geeignet. Hier wurden die Bohnen etwas l√§nger ger√∂stet, wodurch die S√§ure nur im Hintergrund eine Rolle spielt. Die NO¬į7 kann mit ausgepr√§gten R√∂staromen punkten.

Spezialitätenkaffee von Kifaru Coffee im Test

Wir von kaffee.org haben einige Sorten von Kifaru getestet. Doch hat uns der Kifaru Kaffee geschmeckt? K√∂nnen wir ihn weiterempfehlen? Unsere Testergebnis: Wir k√∂nnen die Kaffeespezialit√§ten von Kifaru nur empfehlen - der ausgepr√§gte Geschmack und volle K√∂rper der Bohnen hat uns √ľberzeugt. Besonders angetan und es uns die schokoladig-nussige NO¬į5. Die Bohnen der Sorte Bourbon z√§hlen zu den Arabica-Bohnen und haben ein feinw√ľrziges Aroma und eine dezente S√§ure. Unsere Empfehlung an alle Kaffeeliebhaber: Kifaru Coffee auf jeden Fall einmal testen - es lohnt sich! Und auch die Espressor√∂stung haben wir gerne getrunken. Wir haben sie in unserem Vollautomaten zubereitet und waren √ľberzeugt von der S√ľ√üe und dem vollen K√∂rper. Wir von kaffee.org waren auf jeden Fall sehr zufrieden und bestellen den Spezialit√§tenkaffee gerne wieder.

Herstellung des Spezialitätenkaffees von Kifaru Coffee

Bei Kifaru Coffee stammen alle Verarbeitungsschritte aus einer Hand - und das beginnt schon bei der Aussaat. Somit kann Kifaru eine hohe Qualit√§t und Transparenz gew√§hrleisten. Besonders wichtig: Der Kaffee darf nicht zu stark ger√∂stet werden. Denn so entsteht unter anderem auch Acrylamid. Bei Kifaru Coffee werden die Bohnen direkt nach dem R√∂sten abgepackt. Danach werden sie zum Ausgasen kurze Zeit zwischengelagert und gehen anschlie√üend direkt in den Verkauf. Dadurch, dass alle Produktionsschritte - abgesehen von der R√∂stung -¬† direkt bei Kifaru auf der Kaffeefarm stattfinden, ist eine l√ľckenlose Qualit√§tskontrolle m√∂glich. So kann Kifaru Coffee jeden Arbeitsschritt genau dokumentieren und qualitativ hochwertigen Kaffee herstellen.

Ursprung und Herkunft von Kifaru Coffee

Wo kommt der Spezialit√§tenkaffee von Kifaru her? Und was macht ihn so einzigartig? Kifaru Coffee stammt aus dem Norden Tansanias. Dort liegt die Kaffeefarm mit fast 400.000 Kaffeeb√§umen auf 1800 Metern H√∂he. Der fruchtbare Vulkanboden bietet dabei beste Bedingungen f√ľr den Kaffeeanbau.Hinter Kifaru Coffee steckt Christian Jebsen - ein Kaffeebauer aus Leidenschaft: Schon seine Gro√ütante besa√ü in den 1920er Jahren eine Kaffeefarm. W√§hrend einer Safari in Tansania entdeckte er dann im Jahr 1990 die damals verwahrloste Kaffeefarm und lie√ü sie in neuem Glanz erstrahlen. Neben den eingez√§unten Kaffeefelden lie√ü er dabei Wildkorridore um den Tieren Tansanias - vor allem B√ľffeln und Elefanten - genug Platz zu lassen.Einigen ist Kifaru Coffee vielleicht als ‚ÄúNgoroNgoro Mountain Coffee‚ÄĚ bekannt: 2018 kam es zu einem Re-Branding und der ‚ÄúNgoroNgoro Mountain Coffee‚ÄĚ wird nun unter dem Namen Kifaru Coffee verkauft.

Kifaru Spezialitätenkaffee - nachhaltig und zertifiziert

Kifaru Coffee ist Rainforest Alliance zertifiziert. Doch was bedeutet das? Die Rainforest Alliance setzt sich f√ľr den Erhalt der Artenvielfalt und f√ľr eine nachhaltige Lebensgrundlage ein. Um das Zertifikat zu bekommen, m√ľssen Farmen verschiedene Kriterien der nachhaltigen Landwirtschaft erf√ľllen. Am wichtigsten sind dabei folgende Prinzipien:
  • Erhalt der Artenvielfalt

  • Verbesserte Lebensbedingungen und verbessertes Wohlergehen der Menschen

  • Schutz nat√ľrlicher Ressourcen

  • Steigerung der Effizienz und Produktivit√§t

Kifaru setzt sich auch f√ľr gute Arbeits- und Lebensbedingungen der Farmmitarbeiter ein. So werden immer wieder soziale Projekte in der Region unterst√ľtzt und auf die Beine gestellt.

Unsere Meinung zum Spezialitätenkaffee von Kifaru

Bei Kifaru stimmt das Gesamtkonzept. Eine transparente Kaffeeproduktion, hohe Anspr√ľche an die Qualit√§t des Kaffees und ein nachhaltiger Kaffeeanbau haben uns von dem Konzept des Kaffeeherstellers Kifaru √ľberzeugt. Dazu kommt das soziale Engagement, dass Kifaru f√ľr seine Mitarbeiter zeigt. Wir k√∂nnen Kifaru Kaffee guten Gewissens empfehlen!
Author: Luca Meyer

Luca ist nicht nur ein talentierter Barista, sondern auch ein leidenschaftlicher Blogger, der es versteht, seine Liebe zum Kaffee in mitreißenden Artikeln zum Ausdruck zu bringen. Er nimmt die Leser mit auf eine Reise durch die Welt des Kaffees, stellt neue Röstereien vor, teilt seine neuesten Entdeckungen und gibt wertvolle Tipps zur perfekten Zubereitung.

Als engagierter Kaffeekenner achtet Luca auch auf Nachhaltigkeit und ethischen Konsum. Er widmet sich Themen wie fairem Handel, umweltfreundlichen Anbaumethoden und unterst√ľtzt lokale Kaffeebauern und -produzenten.

Diese Beitr√§ge k√∂nnten dir gefallen ‚̧ԳŹ